News und Events

Watch our activity in one place

2019-06-11

Das FlexStart 2-Projekt wurde vorgestellt

11 Jun 2019

Nachdem die freie Wirtschaftszone (FEZ) Klaipėda 2017 den Bau von FlexStart, einer universell vermietbaren Produktionsfläche, begonnen, 2018 fertiggestellt und fast vollständig vermietet hat, kam nun die Entscheidung, weitere 4,5 Millionen EUR in das FlexStart-Projekt zu investieren und einen noch größeren Nachfolger der ursprünglichen Produktionsstätte mit dem Namen FlexStart 2 zu errichten.

Das Besondere an den FlexStart-Projekten ist die Möglichkeit, die Fläche innerhalb von 1-2 Monaten an die Bedürfnisse der individuellen Fertigungs-, Lager- oder Einzelhandelskunden anzupassen. Das bedeutet, dass ein Kunde bereits nach weniger als 3 Monaten nach Unterzeichnung des Vertrages mit der FEZ Klaipėda das Geschäft aufnehmen kann.

Eimantas Kiudulas, Geschäftsführer der FEZ Klaipėda, kommentierte, dass das Unternehmen, als es vor einigen Jahren mehr als 3,3 Millionen EUR in das Projekt investierte, keinerlei Verträge oder Absichtserklärungen vorab unterzeichnet vorliegen hatte. Die Entscheidung für dieses Projekt wurde stark durch eine umfassende Marktanalyse, einer Beratung von internationalen Experten sowie von Diskussionen mit bestehenden und zukünftigen potentiellen Investoren beeinflusst.

„Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat sich das Produktions- und Geschäftsumfeld enorm verändert: Der Wettbewerb ist gestiegen, die Weltmärkte sind weniger vorhersehbar, die Lebenszyklen von Produkten und Technologien sind kürzer geworden. Aus diesen Gründen sehen wir den Trend, dass Fertigungsprojekte immer kleiner und leichter werden, Ideen schneller getestet und umgesetzt werden müssen. Die Startgeschwindigkeit gewinnt als Wettbewerbsvorteil weiterhin an Wichtigkeit.

Direkt nachdem wir das FlexStart-Projekt öffentlich vorgestellt hatten, kam uns gleich ein großes Interesse entgegen, die FlexStart-Fläche war fast vollständig reserviert, bevor das Gebäude überhaupt fertig gebaut worden war. Es liegt natürlich nahe, dass wir entsprechend das Projekt als erfolgreich einstufen und uns zuversichtlich für eine Erweiterung durch ein FlexStart 2 entscheiden. Wir planen, diesen Sommer mit den Bauarbeiten zu beginnen, wobei die ersten Mieter die Fläche voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2020 beziehen werden können“, so E. Kiudulas. Laut dem Geschäftsführer können Unternehmen, die Flächen des FlexStart-Gebäudes mieten, alle mit der FEZ verbundenen Vorteile genießen, einschließlich der Null-Körperschaftssteuer für die ersten 10 Jahre nach Inbetriebnahme und eines Vorzugstarifs für die darauffolgenden sechs Jahre.

Die FEZ Klaipėda ermutigt potentielle Mieter dazu, das Unternehmen bezüglich Flächen im FlexStart 2-Gebäude zu kontaktieren, solange man noch die Gelegenheit hat, nicht nur die individuell ideale Fläche zu wählen, sondern auch die Pläne während des gesamten Bauprozesses an ihren Bedarf anzupassen, indem beispielsweise die Bodenbelastung erhöht wird.

„Die Flächen des FlexStart-Projekts wurden nach der Einschätzung der üblichsten Bedürfnisse von Kunden aus den Bereichen Leicht- und Montageindustrie sowie Logistik konzipiert: Die Decke wird voraussichtlich auf eine Höhe von 6,5 m vom Boden aus kommen, es wird Ladetore, Rampen, alle notwendigen Kommunikationsmittel, Zufahrtsstraßen, Lagerinfrastrukturen, Verwaltungsflächen sowie die Möglichkeit, einen Freizeitbereich für die Mitarbeiter einzurichten, geben. Das FlexStart 2-Projekt wird auch für Einzelhandelsunternehmen geeignet sein, da das neue Gebäude im ersten Stock mit Schaufenstern ausgestattet ist, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Produkte über ein nah gelegenes Lager zu verkaufen.

FlexStart 2 wird voraussichtlich eine Gesamtfläche von 8.500 Quadratmetern haben und damit 1000 Quadratmeter größer als sein Vorgänger sein. Die FEZ Klaipėda erwartet auch, zweimal kleinere Mindestmietflächen anbieten zu können, das kleinste zu vermietende Grundstück wird 450 Quadratmeter groß sein.

FlexStart bietet eine Lösung für Kunden, die nach einer temporären Produktionsfläche suchen. So können Sie schnell bei FlexStart beginnen, während Sie gleichzeitig eine viel größere eigene Produktionsstätte woanders bauen. Ein tolles Beispiel für dieses umgesetzte Konzept ist Vejo projektai, das für die litauischen Elektrobusse Dancer verantwortlich ist. Das Unternehmen startete auf der Fläche von FlexStart, während eine größere Fabrik auf einem Gelände der FEZ Klaipėda in der Nähe gebaut wurde.

„Zurzeit verpassen die meisten Industrieunternehmen ihren üblichen Abläufen ein downsizing und beginnen, immer mehr notwendige Teile zu verwenden, die nicht innerhalb ihrer Produktionskette hergestellt wurden. All dies führt dazu, dass die Prozessgestaltung neu überdacht wird, so dass kleinen und mittelständischen Unternehmen mehr Platz auf dem Markt zur Verfügung steht, als Partner der großen Hersteller zu agieren. Es lässt sich ebenso seit einer Weile ein Trend beobachten, bei dem nicht die großen Unternehmen die kleinen aufnehmen, sondern in dem sich das schnellere Unternehmen das langsamere aneignet. Das in Litauen einzigartige FlexStart-Projekt ist außerordentlich gut  darin, die notwendige Geschwindigkeit und Flexibilität zu garantieren, um auf Veränderungen des Marktes reagieren zu können“, so Mindaugas Kulbokas, Leiter für Forschung und Analyse bei Newsec Baltics, einem Immobilienberatungsunternehmen.

Technische Daten von FlexStart 2:

  • Gesamtfläche: 8,500 m2
  • Mindestmietfläche: 450 m2
  • Deckenhöhe am tiefsten Punkt: bis zu 6,5 m
  • Ausstattung: Elektroanlagen, Heizung, Klimaanlagen, Oberflächenwasser- und Abwassersysteme, Internet, Zufahrtsstraßen, Park- und Freilagerplätze.
  • Zugang: Tore und Rampen
  • Anschrift: Pramones Str. 29, Klaipėda

Am besten geeignet für:

  • Leichtindustrie
  • Montageindustrie
  • Einzelhandel
  • Lagerhaltung

Was kann an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden?

Büro- und Mitarbeiterräume:

Gesamtfläche, Grundriss, Fertigstellungsebene

Produktions- und Lagerflächen:

Interne technische Anlagen, Elektro-, Lüftungs-, Entlüftungs-, Wasser-, und Abwasseranlagen, Druckluftsysteme, Produktionsräume und Technologiebereiche, Bodenbelastungen.

FlexStart Kunden:

  • Etman (Norwegen)
  • Baltijos Eucutekas (Deutschland)
  • Vejo projektai (Litauen-Deutschland)

Follow us on Linked In