News und Events

Watch our activity in one place

2019-06-26

Der Hafen von Klaipėda liegt im Baltikum unübertrefflich auf Platz 1

26 Jun 2019

Die größte Nachrichtenagentur Litauens, BNS, berichtet, dass laut Statistiken der Region, in den Häfen des Baltikums mit einer beträchtlichen Marge die meisten Frachtgüter über den Hafen von Klaipėda laufen.

Die Durchlaufleistung im Hafen von Klaipėda lag bei 18,9 Millionen Tonnen während der ersten fünf Monate des Jahres, ein Anstieg von 8,5% zur Vergleichszeitspanne in 2018. Vergleichsweise sank die Durchlaufleistung in Riga (um 7,9%, auf 13,5 Millionen Tonnen) und Liepaja (um 3,7%, auf 3,1 Millionen Tonnen) und stieg in Ventspils (um 19.6% auf 10 Millionen Tonnen). Der Hafen von Tallinn hat derzeit noch keinen Durchlaufleistungsbericht für die Zeit von Januar bis Mai herausgegeben. Laut Statistics Estonia, wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres insgesamt 15,3 Millionen Tonnen an Frachtgut über die estnischen Häfen abgewickelt.

Eimantas Kiudulas, CEO der Klaipėda FEZ, kommentiert, dass der Zugang zu dem größten nördlichsten Warmwasser-Universalhafen der Ostsee ein wichtiger Faktor bei der Gewinnung von Investoren sei.

„Insgesamt macht der Hafen von Klaipėda Litauen einmalig wettbewerbsfähig in der Region. Zusätzlich liegt er auch nur einige Minuten von der Klaipėda FEZ entfernt. Es ist kein Wunder, dass die meisten Mitglieder der FEZ-Gemeinschaft diesen infrastrukturellen Vorteil sowohl für den Import von Rohstoffen sowie für den Export von Produkten nutzen. Dies wird als einer der Hauptgründe angegeben, warum Unternehmen sich dazu entscheiden, sich in der Klaipėda FEZ niederzulassen. Ich freue mich, dass der Hafen von Klaipėda stetig auf der Suche nach neuen Lösungen und Serviceangeboten ist, um Märkte zu erschließen und Wege zu finden, die Infrastruktur zu verbessern und gleichzeitig ebenfalls an gemeinsamen Projekten mit verschiedenen Unternehmen teilnimmt, um deren Anforderungen gerecht zu werden. Es ist offensichtlich, dass sich dies in den Leistungen des Hafens und seiner führenden Position in der Region widerspiegelt“, so E. Kiudulas.

Follow us on Linked In