News und Events

Watch our activity in one place

2019-12-05

Die estnische BLRT Grupp investiert 20 Mio. EUR in die FEZ Klaipėda

05 Dez 2019

Das zum estnischen Schiffsreparatur- und Metallbearbeitungskonzern BLRT Grupp gehörende Unternehmen Elme Metall hat mit der Freien Wirtschaftszone (FEZ) Klaipėda einen Vertrag über Investitionen in einen Handels-, Logistik- und Produktionskomplex geschlossen. In den nächsten Jahren plant der Konzern, rund 20 Mio. EUR in Projekte auf einer Fläche von 7,6 Hektar zu investieren. 

Die Gesellschaft wird das Projekt in mehreren Phasen umsetzen. Das zum Konzern BLRT Grupp gehörende Unternehmen Elme Metall hat bereits mit der Planung von Lager-, Verwaltungs- und Produktionsräumen begonnen. Diese Phase des Projekts soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 abgeschlossen sein. In der zweiten Phase wird ein moderner Komplex für die Blech- und Metallprofilbearbeitung entwickelt.

„Dieser Kunde hat uns auch aufgrund der gut ausgebauten FEZ-Infrastruktur und der Fähigkeit, ein komplexes Greenfield-Investitionsprojekt in weniger als einem Jahr nach Vertragsunterzeichnung durchzuführen, ausgewählt. Schon mehrmals konnten wir auch Bedingungen für verschiedene Aktivitäten anbieten: nicht nur für die Produktion, sondern auch für Handel, Lagerhaltung und administrative Tätigkeiten. Wir freuen uns, dass der Konzern BLRT Grupp, zu dem ein so bekanntes Unternehmen wie Vakarų laivų gamykla (Western Shipyard) gehört, unser Portfolio im Bereich der Metallbearbeitung und des Maschinenbaus weiter stärkt“, sagt Eimantas Kiudulas, Geschäftsführer der FEZ Klaipėda.

Laut Vytautas Jankūnas, Direktor von Elme Metall Lithuania, werden derzeit alle Aktivitäten des Unternehmens in der Region Klaipėda auf dem Territorium von Vakarų laivų gamykla im Hafen von Klaipėda ausgeführt. Der Bau und die mögliche Weiterentwicklung eines modernen Produktions- und Logistikkomplexes erfordern daher neue Räume.

„Der Komplex wird es ermöglichen, bessere Bedingungen für die Kunden auf dem Gebiet der FEZ Klaipėda zu schaffen, ihre Servicequalität weiter zu verbessern und ihre Position auf dem baltischen und litauischen Markt zu stärken. Die hervorragende Infrastruktur der FEZ, die Anbindung an die Bahngleise und die nahe gelegene Autobahn eröffnen unseren Kunden neue logistische Möglichkeiten“, so V. Jankūnas.

Der Konzern BLRT Grupp umfasst derzeit mehr als 50 Unternehmen und Zweigstellen in Estland, Lettland, Litauen, Finnland, Polen, Russland, der Ukraine und Norwegen. Die Gruppe ist spezialisiert auf Schiffbau und Reparatur, Metallbearbeitung, Herstellung von komplexen Metallkonstruktionen, Metallrecycling, Transport, Logistik und Hafendienstleistungen.

Der Konzern Elme Metall befasst sich mit Produktion, Handel und Recycling von Metallen. Es handelt sich um ein internationales Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern in Estland, Lettland, Litauen, Finnland, Polen und Russland. Die gesamte Lager- und Produktionsinfrastruktur des Konzerns besteht aus 14 Logistik- und 6 Servicezentren mit einer Gesamtfläche von 300.000 m². Das Unternehmen beliefert die baltischen, skandinavischen, russischen sowie mittel- und osteuropäischen Märkte. Die Hauptkunden des Unternehmens sind in den Branchen Schiffbau, Windkraft, Öl- und Gasförderung, Maschinenbau und Infrastruktur tätig.

Der Konzern BLRT Grupp ist der 35. Investor, der in der FEZ Klaipėda tätig ist. Im vergangenen Jahr erreichten die Investoren der FEZ einen Bruttoumsatz von 1,2 Mrd. EUR und generierten einen Export von mehr als 610 Mio. EUR. Insgesamt hat die FEZ Klaipėda Direktinvestitionen aus dem Ausland in Höhe von 634 Mio. EUR akkumuliert.

Follow us on Linked In