News und Events

Watch our activity in one place

2019-12-13

In der Freien Wirtschaftszone Klaipėda gründet sich ein Hersteller innovativer Baustoffe

13 Dez 2019

Die in Monaco ansässige GRH International hat beschlossen, ein neues Unternehmen in der Freien Wirtschaftszone (FEZ) Klaipėda zu gründen.

GRH International entwickelt Technologien zur Herstellung nachhaltiger und innovativer Materialien für den Baustoffmarkt. Das neue Unternehmen GRH LT verpflichtet sich, den Entwicklungsprozess fortzusetzen und der Bauindustrie neue Kompositplatten vorzustellen. Es ist geplant, bis zu 50 Mitarbeiter für wissenschaftliche, technologische Entwicklungs-, Produktions- und Verwaltungsaufgaben zu beschäftigen.

„Wir glauben, dass ein Unternehmen so gut ist wie seine Mitarbeiter“, sagt Jacqueline Thormities, die Direktorin von GRH LT. „Um ein neues Produkt zu entwickeln, das die Marktordnung verändert, sind innovative und engagierte Mitarbeiter erforderlich. Genau das haben wir in Litauen gefunden. Wir sind beeindruckt von der Ausbildung und Qualifikation der Menschen in Litauen, insbesondere von ihrer Professionalität und ihrem Enthusiasmus.“

„Nach der sorgfältigen länderübergreifenden Suche nach einem Standort für unser Werk freuen wir uns, dass wir uns für Litauen entschieden haben. Tatsächlich waren wir von der Qualität der Arbeitskraft und dem unternehmensfreundlichen Umfeld so beeindruckt, dass wir beschlossen haben, uns in Litauen nicht nur auf die Fertigung zu beschränken, sondern hier auch alle anderen Operationen, einschließlich Forschung und Entwicklung, durchzuführen.“

„Die enorme Unterstützung, die wir von der Agentur Investiere in Litauen und der FEZ Klaipėda erhalten haben, hat uns bei der endgültigen Entscheidung für Litauen geholfen.“

Der Leiter für Forschung und Entwicklung, Ludovic Broquaire, zeigte sich besonders beeindruckt von der Qualifikation der litauischen Ingenieure: „Ich freue mich darauf, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem die Ingenieursgemeinschaft so stark und gut entwickelt ist. Ich habe keinen Zweifel daran, dass wir in Litauen ein großartiges Team aufstellen werden.“

GRH LT plant, seine Produkte nach Skandinavien, in das Vereinigte Königreich und in andere Auslandsmärkte zu exportieren. Klaipėda ist dabei ein großartiger strategischer Standort mit einem besonders wichtigen Seehafen.

Eimantas Kiudulas, Geschäftsführer der Freien Wirtschaftszone Klaipėda, sagt, dass GRH LT perfekt für diese Region geeignet sei, da es sowohl innovative Produktion, als auch globale Exporte und Forschung sowie Entwicklung vor Ort betreibt.

„Wir sind stolz zu sehen, wie GRH LT die FlexStart-Räumlichkeiten in wenigen Monaten an seine Betriebsabläufe angepasst hat. Tatsächlich gibt es genau in Klaipėda die größte Anzahl produzierender Unternehmen, die ausländische Direktinvestitionen angezogen haben und über Forschungs-, Entwicklungs- und Kompetenzzentren im Land verfügen. Daher stärkt die Ankunft von GRH LT die Position von Klaipėda als regionales Zentrum mit hoher Wertschöpfung umso mehr.“

„Die Entscheidung von GRH LT, sich in Klaipėda niederzulassen und sowohl Produktions- als auch Forschungs- und Entwicklungsfilialen zu gründen, ist einzigartig. Ausländische Kapitalgesellschaften errichten ihre Forschungs- und Entwicklungszentren häufig in einem vertrauten Umfeld. Solche Entscheidungen zeigen daher, wie stark das Vertrauen in die litauischen Ingenieure ist und wie gut Litauen als Land mit wissensbasierten Projekten gewertet wird“, so Mantas Katinas, Geschäftsführer der Agentur Investiere in Litauen.

UAB GRH LT hat mit der Litauischen Agentur zur Unterstützung von Unternehmen (LVPA) eine Vereinbarung über die Durchführung des Projekts „Forschung für innovative und nachhaltige Baulösungen“ unterzeichnet, das laut dem Direktor der Gesellschaft nur ein weiterer Beweis dafür ist, dass Litauen Geschäftsentwicklung und Innovationen unterstützt: „Wir freuen uns über die Unterstützung der LVPA. GRH LT ist dazu bereit, stark und dauerhaft Fuß in Litauen zu fassen.“

Follow us on Linked In