Datenschutzrichtlinie

Datenschutzrichtlinie

Richtlinie für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Direktmarketingzwecken vom 7. Juni 2018

  1. Ziel der Richtlinie für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Direktmarketingzwecken
    Diese Richtlinie für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Direktmarketingzwecken (nachfolgend als „die Richtlinie“ bezeichnet) beschreibt die Vorgehensweise für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu Direktmarketingzwecken der UAB Klaipėdos laisvosios ekonominės zonos valdymo bendrovė (nachfolgend „das Unternehmen“).
    Das Unternehmen verarbeitet persönliche Daten für Direktmarketingzwecke unter Berücksichtigung der hier festgelegten Vorgehensweise und gewährleistet die Sicherheit dieser Daten.
  2. Ziel der Datenverarbeitung
    Das Ziel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Datensubjekts (nachfolgend „das Ziel“) ist das Direktmarketing. Zu diesem Zwecke wird das Unternehmen die Daten des Datensubjektes in schriftlicher und elektronischer Form sammeln, analysieren, speichern oder anderweitig verarbeiten.
  3. Grundlage der Datenverarbeitung
    Die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Datensubjekts für das oben angegebenen Ziel ist das Einverständnis des Datensubjekts. Das Datensubjekt erklärt seine Zustimmung in Form einer Einverständniserklärung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Direktmarketingzwecke. Die Zustimmung ist nicht verpflichtend.
  4. Angaben zum Datenverarbeiter
    UAB Klaipėdos laisvosios ekonominės zonos valdymo bendrovė, Nummer der juristischen Person: 110707092
    Firmenadresse: Pramonės Str. 8, LT-94102 Klaipėda
    Umsatzsteuernummer: LT107070917
    Mobiltelefon: +37069808144 E-Mail: marketing@fez.lt
    Die personenbezogenen Daten des Datensubjekts stehen allen Angestellten des Unternehmens zur Verfügung. Das Unternehmen ist der alleinige Verarbeiter der Daten des Datensubjekts gemäß dieser Richtlinie.
  5. Persönliche Daten
    Persönliche Daten des Datensubjekts, die durch das Unternehmen zum hier festgelegten Zwecke verarbeitet werden, werden direkt vom Datensubjekt oder aus anderen Quellen bezogen. Bei diesen Daten handelt es sich z.B. um den vollständigen Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.
  6. Umfang der Verarbeitung persönlicher Daten
    Das Unternehmen wird persönliche Daten des Datensubjekts in dem Umfang verarbeiten, der nötig ist, um das Ziel zu erreichen.
  7. Dauer der Datenverarbeitung
    Das Unternehmen wird persönliche Daten des Datensubjekts bis Ablauf eines Jahres nach Erhalt der Zustimmung, aber nicht länger als nötig, um das oben genannte Ziel zu erreichen, verarbeiten. Das Datensubjekt hat zu jeder Zeit das Recht, vor Ablauf der Dauer der Datenverarbeitung, auf Anfrage ihre/seine personenbezogenen Daten durch einen entsprechenden Antrag löschen zu lassen. Siehe hierzu auch Punkt 9 weiter unten.
  8. Datenschutz
    Das Unternehmen wird die personenbezogenen Daten des Datensubjekts schützen sowie die Vertraulichkeit, Integrität und beschränkten Zugriff derer sicherstellen. Vertraulichkeit bedeutet, dass die Daten des Datensubjekts nicht weiteren Parteien zugänglich gemacht werden, die keine Berechtigung zum Zugriff auf diese haben. Das Unternehmen wird die vertrauliche Behandlung der personenbezogenen Daten des Datensubjekts sicherstellen und diese keinen weiteren Parteien zugänglich machen, außer Datenverarbeitern, die vom Unternehmen ausgewählt wurden und in Abschnitt 4 genauer bezeichnet sind. Integrität bedeutet, dass die personenbezogenen Daten des Datensubjekts genau, relevant und für das Ziel bestimmt sind, für das sie verarbeitet werden sollen. Beschränkter Zugriff bedeutet, dass einzig die befugten Personen (User) Zugang auf die personenbezogenen Daten des Datensubjekts haben und diese zu legitimen und festgelegtem Zwecken verarbeiten dürfen.
    Das Unternehmen wird jegliche technischen und organisatorischen Maßnahmen ergreifen, um die Daten des Datensubjekts gegen unerlaubte Verarbeitung und/oder Verlust zu schützen. Das Unternehmen arbeitet mit dafür geeigneter Hardware und Software und wendet alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen an (inklusive physischen und elektronischen Zugangskontrollen).
  9. Rechte des Datensubjekts
    Das Datensubjekt hat das Recht einen Antrag zu stellen auf: – Informationen und Zugang zu seinen/ihren personenbezogenen Daten, die von dem Unternehmen verarbeitet werden;
    – Korrektur der personenbezogenen Daten des Datensubjekts;
    – Löschen der personenbezogenen Daten des Datensubjekts;
    – Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Datensubjekts;
    – Herausgabe der personenbezogenen Daten des Datensubjekts in einem übersichtlichen, maschinenlesbaren Format (Recht auf Datenübertragbarkeit).
    Das Datensubjekt kann seine/ihre Einverständniserklärung zur Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken durch einen Antrag an das Unternehmen per E-Mail an marketing@fez.lt oder durch Klicken auf den „Löschen“-Link im Newsletter/Informationen widerrufen;
    Der vom Datensubjekt eingereichte Antrag muss Folgendes enthalten:
    – Informationen des Datensubjekts zur Identifizierung durch das Unternehmen
    – Angabe der gewünschten Maßnahme;
    – Angabe der personenbezogenen Daten auf die sich die gewünschte Maßnahme bezieht.
    Das Unternehmen wird den Antrag innerhalb von 15 (fünfzehn) Tagen nach Eingang überprüfen, unabhängig von weiteren Anfragen zu dem erhaltenen Antrag, und das Datensubjekt über jede ergriffene Maßnahme hinsichtlich des eingegangenen Antrags informieren. Das Datensubjekt wird in dem Format informiert werden, in dem auch der Antrag gestellt wurde.
    Sollte das Datensubjekt der Auffassung sein, dass seine/ihre Rechte hinsichtlich der Verarbeitung seiner/ihrer personenbezogenen Daten durch das Unternehmen verletzt wurden, hat er/sie das Recht die Überwachungsbehörde einzuschalten:
    Das staatliche Datenschutzaufsichtsbehörde
    Nummer der juristischen Person: 188607912
    A. Juozapavičiaus Str. 6, 09310 Vilnius Tel. (8 5) 271 2804, 279 1445
    Fax (8 5) 261 9494
    E-Mail ada@ada.lt
  10. Weitere Bestimmungen
    Die Richtlinie betrifft alle Datensubjekte, deren persönliche Daten zu dem hier festgelegten Ziel verarbeitet werden. Die Richtlinie wird regelmäßig, mindestens einmal im Jahr, überarbeitet und ggf. dementsprechend angepasst.
    Die Richtlinie bleibt gültig, solange sie nicht durch das Unternehmen geändert oder gelöscht wird.

Verwendung von Cookies